Loading...
Anmelden

Passionsblumen sind noch nicht sehr populär. Der Grund dafür ist, dass sie im Klima vieler Länder nicht wachsen. Infolgedessen treffen Sie sie auch selten im Gartencenter an. Bedauernswert, weil es in vielen Ländern durchaus Möglichkeiten gibt, einige Sorten an Passionsblumen zu halten. Viele Arten sind leider nicht frosthart. Durch das Kreuzen von neuen Hybriden wachsen neue Passionsblumen, die für kältere Klimate geeignet sind. Diese neuen Hybriden werden meistens von privaten Passionsblumenzüchtern gekreuzt. Hiermit wird die Familie der Passionsblumen, die im Kübel oder frei ausgepflanzt wachsen können, größer und größer. Es gibt wohl in einigen Jahren in Gartencentern ein größeres Angebot an Passionsblumen.

In den Niederlanden gibt es sogar einen Verein für Passionsblumenliebhaber, genannt Passiflora Club Nederland. Außerdem hat das Passiflorahoeve in Harskamp eine der größten Sammlungen an Passionsblumen. Dabei gibt es ein Gewächshaus mit einer einzigartigen Sammlung von Schmetterlingen der ganzen Welt. In der Sommerperiode können Sie die Passiflorahoeve täglich besuchen (Besuchen sie die Website, um die Öffnungszeiten zu erfahren)

Es gibt viele Websites, auf denen man viele Informationen über Passionsblumen lesen kann. In manchen Fällen werden die Arten näher beschrieben und in die folgenden Unterabschnitte eingegangen. Auf dieser Website möchte ich darauf nicht weiter eingehen, stattdessen möchte ich Ihnen eine große Vielfalt der Passionsblumen mit den technischen Möglichkeiten zur Haltung zeigen.

Die meisten der Passionsblumen stammen aus Südamerika, obwohl es einige gibt, die in anderen Kontinenten, wie Afrika, Australien und Asien beheimatet sind. Die Passionsblumen wachsen in den verschiedensten Klimazonen, von kühl bis tropisch. In Südamerika sind die meisten der Sorte in den Ländern um die Anden heimisch. Sogar bis auf Höhen von 3000 m können Sie Passionsblumen antreffen, dies sind hauptsächlich Tacsonien. In den niedrigeren tropischen Bereichen können Sie noch mehr Passionsblumen finden. Jedes Jahr werden neue Arten zu der Liste der bekannten Passionsblumen hinzugefügt, entdeckt durch Passifloraenthusiasten, die auf der Suche nach ihnen in den entlegensten Gebieten nach ihnen suchen. Derzeit beinhaltet die Liste ungefähr 600 botanische Arten.

Glücklicherweise sind viele Passionsblumen geeignet zum Kreuzen untereinander, wodurch viele neuen Hybriden entstanden sind. Jedes Jahr kommen unzählige Hybriden dazu. Mittlerweile gibt es schon 600 verschiedene Hybriden. Die meisten der Züchter möchten mit ihren neuen Hybriden Frostresistenz und Blüte verbessern. Oft sind sie erfolgreich. Jedoch ist viel Erfahrung und Wissen benötigt, um zu einem zufriedenstellenden Resultat zu kommen. Hier in den Niederlanden gibt es einige private Züchter, die genügend Erfahrung und Wissen haben, um schöne Hybriden zu erzeugen, wie Henk Wouters aus Weert und Piet Moerman der Passiflorahoeve. Wir haben eine große Zusammenstellung ihrer Hybriden in unserem Onlineshop. Vergessen Sie nicht, ihre Websites zu besuchen. Sie können diese unter Weblinks finden.

 

Achtung! Wegen Ferien sind wir bis ende vom Jahr geschlossen. In dieses Period wurden kein Bestellungen ausgeliefert und können kein Passionblumen bei uns abgehollt werden. In dieses Period können Sie noch immer durch unseres Online Shop bestellen, der auslieferung von Ihre Bestellung wird aber (selbstverständlich) nach dieser Period passieren.